Zur Sache kommen

Sex.

Sich zärtlich umarmen, Streicheln, Küssen, Anfassen,…  Wer vom Sex mit anderen Jungen oder Männern träumt, hat viele Phantasien. Sollen diese Träume wahr werden, dann nutzt es dir nichts, tatenlos zu warten. Finde heraus, was du magst, was du willst. Das kann so einiges sein, sei mutig und probiere das, was du willst. Schwuler Sex heißt auch nicht unbedingt Analverkehr. Es gibt andere geile Sachen, die ihr machen könnt: küssen, streicheln, massieren, sich aneinander reiben, gegenseitig wichsen,… Lasst eurer Phantasie freien Lauf!

 

Beziehungsweise

Wenn du den Richtigen gefunden hast, dann ist Sex in der Beziehung etwas Wunderbares. Aber lass trotz allen Funkenflugs und aller Hochgefühle deinen Kopf angeschaltet! Gerade wenn du der Unerfahrene in der Beziehung bist, lass dich zu nichts drängen, bleib dir selbst treu!

Eine Beziehung ist übrigens keine Garantie dafür, dass du vor sexuell übertragbaren Krankheiten (sexual transmitted deseases, STD) geschützt bist. Das Kondom wegzulassen ist in der Beziehung dennoch ein häufiger und verständlicher Wunsch, dafür solltet ihr aber euer Risiko klären und z.B. folgende Fragen beantworten:

  • Eine HIV Infektion kann erst 3 Monate nach einem Risikokontakt (z.B. ungeschützter Analsex) ausgeschlossen werden. Ihr seid frisch zusammengekommen? Was habt ihr in den drei Monaten vor eurer Beziehung gemacht?
  • Kondome habt ihr beim Sex immer benutzt, nur in Beziehungen habt ihr es weggelassen? Wie viele Beziehungen waren das denn? Und wart ihr treu oder gab es, abgesprochen oder nicht, Sex außerhalb der Beziehung?
  • Wollt ihr eine feste Beziehung oder eine offene, in der Sex mit anderen „erlaubt“ ist? Wie sieht es dann mit Verhütung aus? STD können trotz Kondom übertragen werden!
  • Könnt ihr euch gegenseitig vertrauen? Ist Treue für euch wichtig? Was passiert, wenn doch mal einer nicht treu war – könnt ihr euch ehrlich gestehen, wenn nicht abgesprochener Sex außerhalb der Beziehung passiert ist?

 

 

Just for fun

Es gibt Orte, an denen Männer anonym Sex mit Männern haben, z.B. an bestimmten Parkplätzen oder an Baggerseen. Auch Bars, Clubs, Sexkinos und Saunen bieten, oft für Eintritt, Treffmöglichkeiten, bei denen es nur um die schnelle Nummer geht. Ganz davon abgesehen, dass anonymer Sex nicht unbedingt jedermanns Sache ist, solltest du, wenn du diese Orte besuchst, gut auf dich achten. Treffen an Parkplätze und Baggerseen sind oft nicht nur inoffiziell, sondern auch gefährlich. Du betrittst dabei Privatgrundstücke und machst dich gegebenenfalls sogar strafbar. Zudem nutzen böse Menschen aus, dass die meisten Menschen nicht an solchen Orten gesehen werden wollen und oft nicht geoutet sind. Daher wirst du im schlimmen Ernstfall leicht ein Opfer von Diebstahl, Überfällen und Gewalt. An den offiziellen Sex-Orten ist in der Regel Personal anwesend oder erreichbar, allerdings kannst du auch hier bestohlen oder bedroht werden. Oft wird zudem an solchen Orten Safer Sex nicht besonders hoch gehandelt, also bestehe auf den Schutz, der dir wichtig ist und wehre dich, wenn jemand deine Regeln nicht einhält. Achtung, oft siehst du in solchen Etablissements nicht die Hand vor Augen, also auch nicht, ob jemand ein Kondom überzieht. Anfassen ist deshalb nicht nur beim, sondern auch vor dem Sex sinnvoll! Einen Schutz vor Geschlechtskrankheiten bietet ein Kondom aber nur bedingt, manche STI‘s (Sexual transmitted deseases) werden schon beim Petting, also Fummeln, übertragen und im Dunkeln siehst du auch nicht, ob jemand vielleicht Anzeichen für eine STI hat.